Plantains-Bataten-Currysuppe

Internationale Küche/Vegetarische Küche

-Afrikanische Küche- "leicht angehaucht"

-  Plantains-Bataten-Currysuppe  -
-für 4 Personen-

  • 2 Eßl. Öl
  • 20 g - 30 g gelbe Currypaste von Cock, ich habe diese gewählt, weil sie keine Garnelenpaste enthält.
  • 100 g Zwiebeln, gewürfelt
  • 600 g Plantains (Kochbananen) noch grün, gewürfelt (bei 1 kg Bananen = 3 große Bananen, bleiben nach dem Schälen so ca. 600 g übrig
  • 300 g Bataten (Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt)
  • 300 g Kartoffeln (geschält und gewürfelt)
  • ½ Teel. Kurkuma
  • 1 Teel Curry Madras
  • ¼ bis ½ Teel Salz, je nach Geschmack
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch, ungesüßt
  • Saft einer halben Limette
  • evtl. Sahne oder Sojasahne
kostenlos Bilder hochladen
kostenlos Bilder hochladen
kostenlos Bilder hochladen

Zubereitung:
Öl und Currypaste in einen Topf geben und kurz bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Zwiebeln hinzufügen, gut rühren, damit nichts ansetzt. Jetzt die Kochbananen, Süßkartoffeln, Kartoffeln, Kurkuma und Curry hinzufügen. Alles gut durchrühren und weiter anschwitzen. Gemüsebrühe und Kokosmilch angießen und bei mittlerer Hitze ca 35 Minuten leise köcheln lassen. Ich brauchte nichts pürieren, da die Kochzeiten der Süßkartoffeln und Kartoffeln nicht so lang wie die der Kochbananen ist. Zum Ende der Kochzeit hin bitte immer wieder umrühren, damit nichts ansetzt. Wenn die Suppe zu fest ist, mit Gemüsebrühe nacharbeiten. Abschmecken mit Salz und Limettensaft. Wer mag, kann noch etwas Sahne hinzu geben.
Das hat echt lecker geschmeckt!

Info:
Bestandteile der gelben Currypaste:
Getrocknete rote Chili (20%), Schalotten, Knoblauch, Zitronengras, Salz, Galgant, Kurkuma, Kreuzkümnmel, Koriandersamen, Muskatblüte

 

Über Kochbananen

  • Kochbananen sind flacher und länger als normale Bananen und haben einen milderen Geschmack
  • Werden häufig wie Kartoffeln gekocht, denn sie enthalten weniger Zucker, aber mehr Stärke als andere Bananen
  • Erfreuen sich heutzutage auch in Europa immer größerer Beliebtheit

Auswahl

Kochbananen sollten fest sein. Nehmen Sie keine matschigen Bananen oder Früchte, deren Schale beschädigt ist. Sie können diese Bananen mit grüner, gelber oder schwarzer Schale kaufen – je nachdem, wie Sie sie verzehren möchten.

Aufbewahrung

Bewahren Sie Kochbananen bei Raumtemperatur auf, um einen idealen Reifeprozess zu unterstützen. Eine höhere Temperatur beschleunigt den Reifeprozess. Legen Sie Kochbananen nicht in den Kühlschrank, da sie keine Temperaturen unter 8 °C vertragen.

Verzehr/Zubereitung

Kochbananen werden während des Reifens immer süßer. Grüne unreife Kochbananen sind fest und stärkehaltig – ein wohlschmeckender Kartoffelersatz, der in der Regel gekocht und danach zu Mus zerdrückt wird. Gelbe Kochbananen sind süßer und schmecken gebacken, frittiert („tajadas“ in Südamerika) oder als Mus köstlich. Reife schwarze Kochbananen sind sehr süß und weich: Genießen Sie sie frisch direkt aus der Hand oder frittiert als Dessert.

www.dole.de 

 

8.2.11 16:39

Letzte Einträge: Armstulpen, Schnell gekocht..., Geschlossen, Geschlossen, Geschlossen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL