Kichererbsenbällchen à la Falafel

Vollwertrezepte/ vegetarisch/ vegan

-  Kichererbsenbällchen à la Falafel-

  • 400 g Kichererbsen, getrocknet
  • Salt von 2 Limetten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 5-6 El Wasser
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 El Koriander, gemahlen
  • ½ El Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Tl Chilipulver oder je nach Geschmack mehr
  • 4 Tl Salz
  • 1 El Curry Madras
  • 50 g Bulgur
  • 3 El Vollkornmehl
  • 1 kleines Bund Dill, gehackt
  • 2 Tl Backpulver
  • 3 El Paniermehl
  • 1 El Sojamehl
  • Öl zum Frittieren

Die Kichererbsen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und 24 Stunden quellen lassen, abgießen und abspülen. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern und mit den Kichererbsen im Mixer zu einer Paste verarbeiten. Da ich keinen Mixer habe, sondern einen Pürierstab, habe ich den Erbsen noch Wasser hinzugegeben. Dann geht das pürieren etwas leichter. Bei großen Mengen bitte in kleinen Portionen pürieren. Nun alle Gewürze zugeben, mischen und abschmecken. Den eingeweichten Bulgur, das Mehl, Sojamehl, Backpulver und den gehackten Dill zugeben und gut verkneten. Das Öl zum Fritieren erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, viele Bläschen aufsteigen. Das Fett muß richtig heiß sein, sonst könnten die Bällchen zerfallen. Aus dem Teig walnußgroße Bällchen formen und im Fritierfett goldbraun ausbacken. Ich mache es mir da sehr einfach, da ich einen kleinen Portionierer nehme und somit keine klebrigen Finger habe und das Ganze in der Pfanne mit viel Fett ausbacke. Sie sind dann nicht exakt rund, was mich aber nicht stört. Die Form von kleinen Frikadellen ist für mich auch ok.
Heiß zu Tomaten-Gurken-Salat servieren.

27.10.10 10:52

Letzte Einträge: Armstulpen, Schnell gekocht..., Geschlossen, Geschlossen, Geschlossen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL