Kürbis-Süßkartoffel-Cremesuppe

Suppe/Vollwertrezept/vegetarisch

-  Kürbis-Süßkartoffel-Cremesuppe  -

  • 1 kg frischer küchenfertig geputzter, gewürfelter Hokkaidokürbis (mit Schale)
  • 700 g geschälte Süßkartoffeln, gewürfelt
  • 2 ungeschälte vom Kerngehäuse befreite, gewürfelte saure Äpfel
  • 50 g Ghee, Butterschmalz oder Öl
  • 1 Tl Cumin, ganze Körner (Kreuzkümmel)
  • 1 Tl schwarze Senfkörner
  • 1 Tl Bockshornkleesamen
  • 1 Tl gehackter, frischer Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt (ca. 120g)
  • 4 El Curry Madras (flach gehäuft)
  • Chilipulver nach Wunsch
  • ¼ Tl Tumeric (Gelbwurz/Kurkuma )
  • ¼ Tl Salz
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • ¼ Liter Milch
  • 200 g Creme fraiche oder Schmand
    und auf Wunsch: Creme fraiche oder Schmand, Petersilie, Kürbiskerne zum Garnieren
Kürbis-Süßkartoffel-Cremesuppe

Cumin (Kreuzkümmel), Bockshornklee und Senfsaat bis zum "Poppen" in heißem Fett anrösten. Dann den gehackten Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen. Kurz andünsten. Kürbis, Äpfel und Süßkartoffeln unter ständigem Rühren kurz anbraten. Currypulver, Chilipulver, Tumeric und Salz hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Wenn die Suppe (fast) gar ist, pürieren und die Milch hinzufügen (falls zu dick noch etwas Wasser oder Milch zugeben), es dürfen gerne noch einige kleine Stückchen übrig bleiben. Schmand unterrühren und mit Salz abschmecken. Evtl. noch mit Schmand, gerösteten Kürbiskernen und Petersilie auf dem Teller garnieren.

 Kürbis-Süßkartoffel-Cremesuppe


Wer es nicht so scharf gewürzt mag, der nehme einfach weniger Gewürze, auch können Gewürze ja nach Geschack ausgetauscht, oder auch weggelassen werden. Der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt :-)

4.9.10 19:40

Letzte Einträge: Armstulpen, Schnell gekocht..., Geschlossen, Geschlossen, Geschlossen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL