Hirschgulasch

Klassische Rezepte

-  Hirschgulasch  -

  • 1 kg Hirschgulasch
  • 3 - 4 Teel. handelsübliches Wildgewürz (gemahlen)
    oder: 2 Nelken, 7 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, 5 Pimentkörner, Thymian, 1 Zitronenscheibe, Salz, Pfeffer
  • 20 - 30 g Schweineschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • ½ Liter trockener Rotwein
  • ½ Liter heißes Wasser
  • ca. 100 g Preiselbeeren (gerne aus dem Glas)
  • 500 g Waldpilze (zB. Pfifferlinge, Steinpilze)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 - 3 EL Sahne oder Creme frâiche

Das Hirschgulasch mit dem Wildgewürz gut vermischen. Schmalz erhitzen, dann das Fleisch schön braun anbraten. Mit Mehl bestäuben. Nun die gewürfelten Zwiebeln dazugeben. Unter Rühren gut anschwitzen lassen. Falls du ganze Gewürze verwendest und keine fertige Gewürzmischung, diese nun dazu geben. Mit der gesamten Flüssigkeit aufgießen und alles zum Kochen bringen. Dann etwa 1½ Stunden (Fleisch auf Konsistenz prüfen) schmoren. Entwichene Flüssigkeit mit Rotwein (oder Wasser) auffüllen. Wenn das Fleisch gar ist, die geputzten Pilze und die Preiselbeeren dazugeben und noch weiter schmoren lassen, bis die Pilze gar sind. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Sahne oder Creme frâiche verfeinern.

Dazu schmeckt uns am besten Apfelrotkohl und Salzkartoffeln. Hervorragend schmecken auch Kartoffelknödel, Spätzle oder Rösties dazu. Ebeso lecker dazu: Mit Preiselbeeren gefüllte Birnenhälften. Und übrigens: Glacierte Maronen sind "umwerfend" dazu!

Glacierte Maronen:
  • 250 g Maronen (schon geröstet und geschält)
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • etwas Salz

Butter ohne Farbe schmelzen lassen. Die küchenfertigen Maronen und Zucker hinzufügen, ganz leicht karamelisieren. Mit Wasser ablöschen, köcheln bis das Karamel sich löst, leicht salzen.

14.2.10 06:47

Letzte Einträge: Armstulpen, Schnell gekocht..., Geschlossen, Geschlossen, Geschlossen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL