Rezepte-aus d. Pfanne

Schnell gekocht...

24.01.2012

Manchmal räume ich meinen Kühlschrank auf  und dann geht alles in eine Pfanne. Und das kann dann so aussehen:

kostenlos Bilder hochladen
kostenlos Bilder hochladen
kostenlos Bilder hochladen

 

Schnell und einfach gekocht:

2 Eßl. Öl
 1 Packung Asian Home Gourmet,Indisches Korma Curry mild
 ½ Teel. Kurkuma
 1 Teel Curry Madras
 1 Lorbeerblatt
 ¼ bis ½ Teel Salz, je nach Geschmack
 Gemüse, was der Kühlschrank hergibt
 ca. 250 ml Gemüsebrühe
 ca. 250 ml Kokosmilch, ungesüßt
 Saft einer halben Limette
 evtl. Sahne oder Sojasahne

Öl und Currypaste in eine Pfanne geben und kurz bei mittlerer Hitze anschwitzen. Gemüse zufügen und alles gut anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen. Nur soviel Flüssigkeit auffüllen dass das Gemüse gut bedeckt ist. Aufkochen lassen. Wer mag, kann das Ganze noch mit Speisestärke andicken.

Dazu Reis servieren!

Asian Home Gourmet,Indisches Korma Curry mild
Zutaten: Sojaöl, Koriander, Knoblauch, Ingwer, Salz, Zwiebeln, Tomatenpaste, Chili, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Sternanis, Kümmel, Kräuter und Gewürze, Tamarinde

 


Einen Kommentar kannst du >> hier  << abgeben, wenn du magst :-)

 


Buttermilk Pancake

Internationale Küche/Aus der Planne

-Amerikanische Küche-

-  Buttermilk Pancake  -
-ein Pfannengericht für 4 Pancakes-

  • 2 Eier
  • 4 El. zerlassene Butter
  • 250 ml Buttermilch
  • 175 g Mehl
  • ½ Teel. Natron
  • ½ Teel. Backpulver
  • 1 El. Zucker
  • ½ Teel. Salz
  • Öl zum Braten
  • Zubereitung:
    Die flüssigen Zutaten gut miteinander verrühren. Anschließend in einer extra Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und Salz vermengen. Die Mehlmischung in die Eimischung geben und schnell durchrühren, einige Minuten ausquellen lassen. Den Teig in einer nicht zu heißen Pfanne mit Öl von beiden Seiten goldbraun backen.

    Tip:
    Damit es dicke US-Pancakes werden und nicht flache deutsche Pfannkuchen, sollte ein eher dicker, zäher Teig angerührt werden. Die Pfanne nur leicht einölen und die Temperatur nicht zu heiß wählen. Den Pancake wenden, wenn die Oberseite von Bläschen übersät ist.
    Guten Appetit!

    kostenlos Bilder hochladen

    Kartoffelpuffer

    Klassische Rezepte/Aus der Pfanne

    -  Kartoffelpuffer  -

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 6 g Salz
  • 20 - 30 g Mehl
  • 2 Eier
  • Öl oder Schweineschmalz zum Braten

  • Die Kartoffeln schälen und fein reiben und mit Salz und mit der ganz fein gewürfelten Zwiebel, Eiern und Mehl gut verrühren. Dann die Masse eßlöffelweise, flachdrückt von beiden Seiten hellbraun in Öl oder Schweineschmalz ausbacken.
    Dazu kann Apfelkompott gereicht werden.

    Tipps und Infos:
    • Für Kartoffelpuffer eignen sich am besten vorwiegend festkochende Kartoffelsorten.

    • Es empfiehlt sich die Zwiebeln mit einem Messer ganz fein zu schneiden, wenn sie gerieben oder in der Küchenmaschine gehackt werden, können sie auch leicht bitter werden.

    • Kartoffelpuffer immer in heißem Fett, möglichst Schmalz oder hoch erhitzbares Öl, ausbacken. Denn nur beim Braten in heißem Fett kann sich möglichst schnell eine Kruste bilden. Durch sie werden die Puffer knusprig und sie verhindert, dass zu viel Fett in die Puffer eindringt. Ist das Fett nicht heiß genug, werden die Puffer weich und fettig.

    • Sollten die Puffer ohne Mehl hergestellt werden, dann die geriebenen Kartoffeln auf ein Sieb gut abtropfen lassen oder in einem sauberen Geschirrtuch gut ausdrücken.

    • Wer mag kann zum Pufferteig auch eine Messerspitze Backpulver geben, dadurch sollen die Puffer bekömmlicher werden.

    • Wer mag, kann mit gehackten Kräutern oder geriebenen Käse im Teig experimentieren (z.B. 80 g Käse auf 500 g Kartoffeln). Oder nach Geschmack kann auch gerösteten Speck mit Zwiebeln und Kümmel unter die Masse gemischt werden. In alten Rezepten wird etwas saurer Rahm zur Kartoffelmasse gegeben oder Schnee aus 1-2 Eiklar daruntergemischt.

    • Einfach mal experimentieren!!

    Pfannkuchen

    Klassische Rezepte

    -  Eierkuchen (Pfannkuchen)  -

  • 200 g Mehl
  • 2 Prisen Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 4 Eier
  • ¼ Liter Milch
  • ¼ Liter Wasser
  • etwas Fett/Oel für die Pfanne)

  • Etwas Flüssigkeit, Eier und Salz verrühren, nach und nach das mit Backpulver gemischte Mehl und die restliche Flüssigkeit dazugeben (so klumpt es nicht). Einen Schneebesen, oder besser noch ein Handrührgerät verwenden. Das Ganze nun einige Zeit ausquellen lassen. In der vorgeheizten Pfanne nun dünne Eierkuchen abbacken.
    Du vermisst Zucker? Stimmt! Kann ja jeder nach Bedarf hinzufügen. So habe ich aber die Möglichkeit außer süßes auch salzigen auf meinen Pfannekuchen zu geben (zu füllen).
    Tipps und Infos:
    Wasser/Mineralwasser macht die Eierkuchen lockerer.

    Frikadellen

    Es gibt viele Frikadellenrezepte

    hier mal drei verschiedene......

    -  Frikadellen (Deutsches Beefsteak)  -

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1-2 Brötchen
  • 1 Teel. Fett
  • 1 Zwiebel
  • 1 El. Wasser
  • Salz
  • Paprika
  • Pfeffer
  • Fett zum Braten
  • Mehl, Paniermehl

  • Das Hackfleisch mit den eingeweichten und ausgedrückten Brötchen vermengen. In dem Fett die feingewürfelten Zwiebeln dünsten und zu dem Hackfleisch geben. Nun Wasser und Gewürze unterarbeiten. Mit feuchten Händen gleichmäßige Klöße formen und auf einem bemehltem Brett flachfrücken. Die Beefsteaks in Mehl oder in einer Mischung aus Mehl und Paniermehl wälzen und in Fett langsam ausbraten.

     

    -  Frikadellen (mit Quark)  -

  • 500 g Gehacktes halb und halb
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Speisequark
  • 2 Eier
  • Salz
  • Paprika
  • Pfeffer
  • Fett zum Braten
  • Mehl, Paniermehl

  • Das Hackfleisch mit Quark, den gewürfelten Zwiebeln und die Eier vermengen und mit Salz, Paprika und Pfeffer abschmecken. Mit feuchten Händen gleichmäßige Klöße formen und auf einem bemehltem Brett flachfrücken. Die Frikadellen in Mehl oder in einer Mischung aus Mehl und Paniermehl wälzen und in Fett langsam ausbraten.
    Durch den Quark werden die Frikadellen sehr locker und lecker.

     

    -  Frikadellen (Bouletten)  -

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Ei
  • 2 gestrichene Teel. Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Fett zum Braten
  • Mehl, Paniermehl

  • Das Hackfleisch mit den eingeweichten und ausgedrückten Brötchen, den gewürfelten Zwiebeln und die Eier vermengen und mit Salz, Paprika und Pfeffer abschmecken. Mit feuchten Händen gleichmäßige Klöße formen und auf einem bemehltem Brett flachfrücken. Die Frikadellen in Mehl oder in einer Mischung aus Mehl und Paniermehl wälzen und in Fett langsam ausbraten.