Archiv

Käsekuchen (ohne Boden)

Gebäck

-  Käsekuchen (ohne Boden)  -

  • 250 g Butter
  • 375 g Zucker
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Grieß
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 kg Quark
  • 1 ½ Tl. Backpulver
  • Butter oder Margarine für die Springform
  • Semmelbrösel für die Springform

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren. Die 6 Eier nacheinander dazu geben. Jedes Ei erst gut verrühren bevor das nächste dazu gegeben wird. Das Backpulver dem Grieß mischen und nun die restlichen Zutaten unterrühren. Die Masse in eine ausgefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Springform geben.
bei 180°C ca. 1 Stunde abbacken.
Ich wünsche „Gutes Gelingen“!

Schlickrutscher oder Wattwurm?

Schnittentwicklung damit stehe ich auf Kriegsfuß
Ich hatte ja einige wenige Tage Urlaub und das ist dabei herausgekommen! Was es/das sein soll? Schwierig zu sagen. Meine erste Idee war, als ich mich hinsetzte einen Drachen zu zeichnen und als ich ihn dann aufgezeichnet hatte, dachte ich: Es ist ein Wattwurm.... und als ich ihn dann genäht hatte, dachte ich: das ist ein Schlickrutscher der mit seinen paddeligen Füßen gut durch das Wurster Watt kommt.

Seht selbst:


Bild
Bild
Bild
Bild

Bild

Die wichtigsten Handstiche

Ich vergesse immer welcher Stich wie geht...

Daher hier einmal einige Stiche bildlich festgehalten. Einfach so für mich zum Nachschlagen/lesen 

 

kostenlos Bilder hochladen

Kartoffelsalat "Blauer Schwede"

-  Kartoffelsalat "Blauer Schwede"  -

  • 1 kg festkochende blaue Kartoffeln, Sorte Blauer Schwede
  • Salz
  • etwas Kümmel


  • Für die Marinade:
  • knapp 40g - 50g Zucker
  • 50 ml Kräuteressig
  • 100 ml Wasser
  • 1 guter gehäufter Teelöffel Salz
  • 1 fein gewürfelte mittelgroße Zwiebel, gerne auch eine rote


  • außerdem:
  • 3 - 4 Eßlöffel feines Olivenoel
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 3 - 4 Eßl. gemischte Gartenkräuter fein geschnitten nach Belieben (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill) - ich habe nur Dill genommen
  • 2 - 3 Tomaten, je nach Größe und Geschmack
  • 1/2 Gurke, in Stifte fein gehobelt
Kartoffelsalat/Kartoffelsorte: blauer Schwede

Die Kartoffeln mit Schale in Wasser mit Salz und Kümmel gar kochen. Leider haben die blauen Kartoffeln beim Kochen etwas an Farbe verloren, was dem Geschmack aber nicht geschadet hat. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Tomaten in feine Würfel schneiden. Die gekochten Kartoffeln pellen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Zucker, Salz, Zwiebeln, Essig und Wasser zum Kochen bringen. Den Sud einmal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen. Pfeffer und Oel in den warmen Sud geben und alles verrühren. Die gepellten leicht abgekühlten Kartoffeln in Scheiben schneiden. Den noch warmen Sud darübergeben. Nicht umrühren! Ca. ½ Stunde gut durchziehen lassen. Danach die Gartenkräuter (gerne Dill), Gurkenstifte und die gewürfelten Tomaten vorsichtig unterheben, damit die Kartoffeln nicht zerfallen. Nach Wunsch können auch, noch weiterer Zutaten (z.B. Paprika, Radieschen) fein gewürfelt hinzugefügt werden.
Den Salat alsbald servieren, ohne ihn vorher zu kühlen.

Guten Appetit!

Windbeutel

Gebäck



 

-  Windbeutel  -

  • ¼ Liter Wasser
  • ½ Tl. Salz
  • 100g Butter
  • 150g Weizenmehl
  • knapp ¼ Tl. Backpulver
  • 25g Speisestärke
  • 4 Eier Größe M

  • Außerdem:
  • Fett für das Backblech

  • Für die Füllung:
  • 500 g frische Himbeeren (oder aufgetaute)
  • ½ Schlagsahne
  • 2 - 3 El. Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Wasser, Salz und Fett in einem Topf zum Kochen bringen, den Topf vom Herd nehmen und das mit Backpulver und peisestärke gemischte und gesiebte Weizenmehl auf einmal in den Topf schütten. Das Ganze zu einem glatten Kloß rühren und unter erhitzen noch eine Minute weiterrühren. Danach den Kloßteig in eine Schüssel geben und nach und nach die Eier einzeln unterrühren (abbrennen). Nun die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und aud ein gefattetes Backblech spritzen. Das ergeben so ca. 12 Stück.
Bei 200°C ca. 20 - 25 Min. abbacken
Die mit Zucker geschlagene Sahne mit 100 g Himbeeren verrühren. Die restlichen Himbeeren auf die aufgeschnittenen Windbeutel verteilen, Sahne drauf geben, Deckel auflegen und mit Puderzucker bestäuben.
Guten Appetit!

 

 

Gefüllte Gurke (Schmorgurke)

Rezepte aus Großmutter´s Zeiten

-  Gefüllte Gurken (Schmorgurken)  -

Zutaten:
  • 2 große oder 4 kleine Gemüsegurken
  • etwas Salz
  • etwas Essig

  • -----------
    eine Fleischfüllung herstellen aus:
    • 250 g Hackfleisch
    • 1 Brötchen eingeweicht und gut ausgedrückt
      oder 2-3 gekochte Kartoffeln
    • 1 Ei
    • Salz, Paprika, Zwiebelwürfel
    -----------
    für die Soße:
    • 60 g Speckwürfel
    • 1 Zwiebel in Scheiben geschnitten
    • ¼ l Wasser
    • Essig, Zucker, Salz

    • 1 gestr. El. Speisestärke
    • 1 El. kaltes Wasser

    Die Gurken werden geschält, der Länge nach halbiert, ausgehöhlt und mit Salz und Essig eingerieben. Man streicht die Füllung hinein und bindet die Hälften wieder zusammen. Der in kleine Würfel geschnittene Speck wird mit der in Scheiben geschnittenen Zwiebel gebräunt. Man legt die gefüllten Gurken hinein, gibt etwas Wasser hinzu (nicht zu viel, Gurken geben viel Flüssigkeit ab) und schmort sie weich. Die Soße wird mit Essig, Zucker und Salz abgeschmeckt und mit etwas kalt gerührter Speisestärke gebunden.
    Schmorzeit: ca. 30 Min.

    Veränderung:
    Man kann 250 g Tomatenwürfel 10 Min mitschmoren lassen.

    Alles Nasen.....

    Nasen zum Sticken, so könnte es aussehen. Einfach so für mich zum Nachschlagen/lesen hier mal festgehalten.  

     

    kostenlos Bilder hochladen